Posts from "October, 2010"

Personalisierte SMS-Newsletter und E-Mail Newsletter verschicken mit Newsletter2Go

Our friends of Newsletter2Go (a Berlin based Startup) has created a very interesting tool:

Unser befreundetes Start Up Newsletter2Go bietet eine onlinebasierte, leicht zu bedienende und für jede Unternehmensgröße geeignete Plattform für E-Mail-Marketing und SMS-Marketing.

Über eine Importfunktion können Empfängerdaten blitzschnell übernommen oder aktualisiert werden und komplette Kampagnen in wenigen Minuten mit Hilfe eines WYSIWYG-Editors erstellt werden. Das Besondere neben der Kombinationsmöglichkeit aus Online- und Mobile-Marketing ist die starke Personalisierungsmöglichkeit in Mailings.

Newsletter2Go ermöglicht es hier, beliebig viele verschiedene Attribute für jeden Emfänger zu verwalten. So können bspw. Geschlecht, Alter, Postleitzahl oder Körpergröße von jedem Empfänger importiert werden und auf das Mailing abgestimmte Gruppen angelegt werden. Dies erhöht die Relevanz und den Erfolg von Newsletter-Kampagnen. Zudem können alle Attribute auch als Platzhalter in Mailings eingebaut werden, die beim Versand durch die individuellen Ausprägungen der Empfänger ersetzt werden. Sogar Bedingungen wie “wenn weiblich, dann Liebe Frau” sind möglich, so dass Empfänger im gleichen Mailing bspw. persönlich mit “Lieber Herr Schubert” oder “Liebe Frau Schneider” angesprochen werden können.

Die statistischen Auswertungen ermöglichen Nutzern die ausführliche Analyse ihrer Newsletter-Kampagnen. Neben der Öffnungsrate, der Klickrate, uvm. ist hier das Geolocating-Feature hervorzuheben, das dem Nutzer Location Based Marketing erlaubt.

Die Dienstleistung ist durch nach Größe gestaffelte Pakete für jedes Marketingbudget geeignet. Am besten einfach einmal ausprobieren!

Group things that belong together

After our release back in August where we improved the usability of our layer system, it’s time for another major feature on our road to redesign pidoco: groups. With the current release you can group several elements together such that they behave as one single element. You can move them, clone them, copy them to a different page, do whatever you like, without the need to first select all single items. It is also possible to add groups to another group.

Why is this a major feature? Because groups will become custom stencils in the future. To be more precise: you will be able to convert a group into a custom stencil that is available in your palette. This way, you will be able to change several occurrences of such a stencil at once by modifying the custom stencil. But this is future talk, for now there are just simple groups.

This not being enough, we also added two new stencils: unordered and ordered lists. They can be edited similar to the way you define the hierarchy of a menu but are converted to the HTML ul and ol elements. All entries that begin with stars (*) are unordered items and all entries with the hash (#) are ordered items. This way, you can also mix both types in one list.

Do you have ideas for further stencils? Are you missing a feature very bad? Have a look at our feedback forum and add your thoughts or vote for existing suggestions.

OMQ – Automatisierter Help Desk

Our friends of OMQ (a Berlin based Startup) has created a very interesting help-desk tool:

Unsere Freunde von OMQ haben ein interessantes Help Desk Tool entwickelt, mit dem man Software Support automatisieren kann:

Damit Softwareprobleme nicht mehr den Alltag am Computer bestimmen, wurde OMQ gegründet. Mit dem neuartigen Help Desk System werden Supportabteilungen von Softwareherstellern entlastet, und Kunden erhalten schnell eine Lösung für ihre Probleme.

OMQ entwickelt Produkte, die den Support von Softwareherstellern automatisieren und effizienter gestalten. Die Idee dabei ist einfach: Softwareprobleme, die schon einmal durch einen Supportmitarbeiter gelöst wurden, werden zentral gespeichert und stehen später anderen Kunden mit den gleichen Problemen zur Verfügung. Basis für das Produkt ist eine intelligente Sensorik, die Support-relevante Daten bewertet und automatisch zuvor gespeicherte Lösungen vorschlägt. Die zentrale Wissendatenbank von OMQ diagnostic stellt somit das Kernstück aller Supportprozesse dar. Wenn eine Kundenanfrage nicht direkt beantwortet werden kann, wird ein Ticket in dem Ticketsystem erzeugt. Dieses kann dann von den Supportmitarbeitern abgearbeitet werden. Die Lösung zum Ticket wird in der Wissensdatenbank gespeichert.

OMQ diagnostic versteht sich als Brücke zwischen dem Endanwender und dem Softwareunternehmen und unterstützt direkt die Supportabteilung. Die Supportanfragen können über synchrone Verfahren, wie den Live Support oder das Telefon gestellt werden. Ebenso stehen aber mit OMQ diagnostic auch asynchrone Verfahren wie der E-Mailsupport zur Verfügung. Somit kann eine direktere Kommunikation zum Kunden aufgebaut werden, die Vertrauen schafft und die Kundenbindung verstärkt. Die Einbindung der OMQ diagnostic Lösung in das jeweilige System des Kunden geschieht über eine einfache Integration von zwei Zeilen Quellcode in das Flex oder Java Script. OMQ diagnostic stellt somit eine innovative und einfache Möglichkeit dar, Softwaresupport zu optimieren und effizienter zu gestalten.